"Khediera" und "Kiara" helfen fleißig mit